Deutscher Gewerkschaftsbund

Dossier: Rechtspopulismus bekämpfen

05.11.2016
Gegen Diskriminierung – Für Solidarität

Haltung zeigen – Rechtspopulismus bekämpfen – AfD entzaubern

Die Alternative für Deutschland (AfD), im Jahr 2013 als "europakritische" Partei gegründet, wird nur drei Jahre später in Landesparlamente gewählt. AfD, Pegida und die Neue Rechte wollen unsere Gesellschaft dauerhaft grundlegend verändern. Deshalb ist es wichtig zu wissen, wer diese Menschen sind, was sie vorhaben und welche Gesellschaft sie anstreben! 

Rechtspopulisten wollen ein anderes Europa –und ein anderes Deutschland– als es uns Gewerkschaften vorschwebt. Darüber müssen wir reden; auch mit den neuen Rechten. Aber: Nicht bedingungs- und voraussetzungslos. So ist es richtig, dass man Ängste und Verunsicherungen der Menschen ernst nehmen muss. Das bedeutet aber nicht, dass man Rechtspopulisten Recht geben muss, die sich auf Kosten von Minderheiten etablieren und sichern wollen, indem sie Angst und Verunsicherung schüren. Wir Gewerkschaften plädieren für eine sachliche, aber auch entschiedene Auseinandersetzung mit dem Rechtspopulismus.

Unser Dossier möchte dabei mit einem gewerkschaftlichen Informationspool die Leserinnen und Leser unterstützen, um sachlich und argumentativ der AfD und jeglichem Rechtspopulismus zu begegnen. Wir möchten aber auch deutlich machen, wofür wir Gewerkschaften stehen:
Gegen jede Form der Diskriminierung und alle Ideologien, die Ungleichwertigkeit von Menschen propagieren.






Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Was ist „Aufstehen gegen Rassismus“?
"Aufstehen gegen Rassismus" ist ein bundesweites Bündnis aus verschiedenen Organisationen, Parteien und Verbänden. weiterlesen …
Artikel
Dem Rechtsruck entgegentreten
Mit überaus großer Besorgnis nehmen Vertreter der von ehemaligen Häftlingen der Konzentrationslager gegründeten Interessenverbände, den weltweiten Rechtsruck und die Erfolge der Rechts-Populisten in Europa und Deutschland zur Kenntnis. "Wir ... wenden uns deutlich gegen jegliche Form rechter, menschen- und demokratiefeindlicher Ideologien und Tendenzen und stellen uns dieser wachsenden Bedrohung, gemeinsam mit allen demokratisch Gesinnten, nach Kräften entgegen." weiterlesen …
Artikel
DGB-Berlin unterstützt Aufruf des Bündnisses Neukölln zum Internationalen Tag gegen Rassismus
Mit zahlreichen Veranstaltungen beteiligen sich unter anderem gewerkschaftliche Initiativen und Organisationen aktiv am Internationalen Tag gegen Rassismus am 21.März. Der Kumpelverein „Mach meinen Kumpel nicht an“ erinnert an die Ursprünge dieses Tages. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten