Deutscher Gewerkschaftsbund

19.04.2018
Maiempfang des DGB-Kreisverbands Steglitz / Zehlendorf

SOLIDARITÄT – VIELFALT – GERECHTIGKEIT

Zum ersten Mal hatte der 2017 gegründete DGB-KV Steglitz / Zehlendorf zum Maiempfang in das Hertha-Müller-Haus eingeladen. Der Saal war mit weit über 40 Personen gut gefüllt, neben vielen GewerkschafterInnen, Betriebs- und Personalräte waren auch BezirkspolitikerInnen gekommen.

Joachim Elsholz, DGB Vorsitzender Steglitz-Zehlendorf begrüßte die Gäste und stellte die DGB-Arbeit vor Ort vor. In seinem Beitrag sagte Joachim, „wir mischen uns ein und setzen uns im Bezirk für die Interesse der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ein“.

Sonja Staack, die stellvertretende DGB-Vorsitzende in Berlin und Brandenburg ging in ihrem Grußwort auf die Herausforderungen der wachsenden Stadt Berlin ein und unterstützte die Stärkung der regionalen Strukturen des DGB in den Berliner Bezirken.

Michael Karentzki, der stellvertretende Bezirksbürgermeister betonte in seinem Grußwort die Notwendigkeit der Zusammenarbeit mit dem DGB vor Ort für Gute Arbeit und eine gerechtere Sozial- und Wirtschaftspolitik im Interesse der BürgerInnen im Bezirk.

Auch Dr. Matthias Kollatz-Ahnen, Senator für Finanzen ging u. a.  in seinem anschließenden Hauptreferat auf die gewerkschaftliche Anforderungen an die Politik ein und versprach mehr Engagement für mehr Personal im Bezirk und in den Kommunen, wenn es um Ausbildung und Gute Arbeit geht.


Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten