Deutscher Gewerkschaftsbund

Kreisverband Treptow-Köpenick

Kreisverbände putzen Stolpersteine
Den Op­fern der „Reichspo­grom­nacht“ 1938 Na­men und Ge­schich­ten ge­ben
Ein historisches Bild zeigt die brennende Synagoge am 16. August 1931 als ein Blitzschlag die Synagoge in Brand setzte. Herbeieilende Nachbarn halfen beim Löschen. Am 9. November 1938 zerstörten Eberswalder Bürger die Synagoge. Schon am Tag darauf verpflichtete die Stadtverwaltung die jüdische Gemeinde dazu den sofortigen Abriss der Ruine zu veranlassen und zu bezahlen.
Bildquelle: www.knitz.net
Der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften in den Berliner Bezirken gedenken am 9. November 2018 den Opfern der "Reichspogromnacht". Sie war der grausame Höhepunkt antisemitischer Gewalt im Rahmen der Novemberpogrome, die sich dieses Jahr zum 80. Mal jähren.
weiterlesen …

Trau­er – Wut – So­li­da­ri­tät. Ge­mein­sam ge­gen Hass in Trep­tow-Kö­pe­nick zu­sam­men­ste­hen.
DGB Flaggen mit Trauerflor am Henriette-Herz-Platz in Berlin
DGB/Steinle
Als DGB Kreisverband Treptow-Köpenick sind wir fassungslos über den Mordanschlag an den beiden Obdachlosen Lothar D. und Andy V. Unsere Gedanken sind bei ihnen in der Hoffnung, dass sie genesen können.
weiterlesen …

Der Angriff auf den DGB Hanau ist auch ein Angriff auf uns! Unsere Alternative heißt Solidarität
So­li­da­ri­tät der Ber­li­ner DGB Kreis­ver­bän­de mit dem DGB Süd­os­thes­sen
Solidaritätsschreiben aller DGB Kreisverbände in Berlin:
Die DGB Kreisverbände in Berlin erklären sich solidarisch mit dem DGB in Hanau/Hessen und verurteilen die Angriffe der AfD auf Hanauer Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter aufs Schärfste. Mit Entsetzen und Fassungslosigkeit reagieren wir auf das Ausmaß roher und brutaler Gewalt, zu dem sich die Situation zuspitzte. Das vollstände Schreiben der Berliner Kreisverbände hier
weiterlesen …

DGB-Kreis­ver­band Trep­tow-Kö­pe­nick be­grüßt neue Ar­beits­zeit­ge­stal­tung für Rei­ni­gungs­kräf­te in Be­zirks­ge­bäu­den
Reinigungskraft bei der Arbeit und Warnschild "Rutschgefahr"
DGB/kzenon/123rf.com
Statt spät abends oder nachts werden am Standort Adlershof des Bezirksamtes Treptow-Köpenick die Büroflächen nun zu den üblichen Arbeits- und Öffnungszeiten gereinigt. „Das ist ein wichtiger Schritt gegen prekäre Arbeit in der Reinigungsbranche.“, betonte der Vorsitzende des DGB-Kreisverbands, Robert Seifert. Reinigungskräfte arbeiten in der Regel sehr früh am Morgen, abends oder nachts, also außerhalb der Betriebszeiten der zu reinigenden Gebäude.
weiterlesen …

8, März 2018
Im Wahl­jahr für Be­triebs­rat wer­ben Ber­li­ner DGB-Kreis­ver­bän­de da­für, mehr Frau­en in den Be­triebs­rat zu wäh­len!
Logo DGB zum Internationalen Frauentag 2017 Piktogramm mit vier weiblichen Köpfen und dem Slogan: wir verändern
DGB
Wir feiern 100 Jahre Frauenwahlrecht, 98 Jahre Betriebsverfassungsgesetz und 107 Jahre Internationalen Frauentag. Diese Erfolge machen uns Mut und geben uns Kraft für aktuelle Herausforderungen.
weiterlesen …
Erste Seite  Vorherige Seite 
Seite: 1 2 3 4
Letzte Seite 

Kreisverband Treptow-Köpenick

Vorsitzender: Robert Seifert

stellv. Vorsitzender: Uwe Doering

c/o DGB Region Berlin
Kapweg 4
13405 Berlin

Telefon: 030 / 21240 - 250
kv.treptow-koepenick@dgb.eu


Bei der Wahl des DGB-Kreisvorstands für die Wahlperiode 2017-2021 wurde Robert Seifert (EVG) als Vorsitzender bestätigt. Neuer stellvertretender Vorsitzender ist Uwe Doering (IG Metall).

Zuletzt besuchte Seiten