Deutscher Gewerkschaftsbund

27.01.2012
DGB-Gewerkschaften

Jeden Tag 864 neue Mitglieder

Zur Mitgliederentwicklung in den DGB-Gewerkschaften 2011 erklärte Dietmar Hexel, DGB-Vorstandsmitglied, am Freitag in Berlin:

 „Zum 31. Dezember 2011 hatten die acht im DGB vereinigten Gewerkschaften zusammen 6.155.899 Mitglieder. Und besonders erfreulich: Jeden Tag treten 864 Menschen in die DGB-Gewerkschaften ein. Das sind fast 15 Prozent mehr als im Vorjahr. Gerade auch junge Menschen bekennen sich zunehmend zu den Gewerkschaften. 2,6 % mehr junge Mitglieder sind ein schöner Erfolg aller acht DGB-Gewerkschaften.

Die IG Metall, die Gewerkschaft der Polizei und die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft konnten 2011 ein Gesamtmitgliederplus verzeichnen. Insgesamt konnten die Neueintritte die Verluste durch Renteneintritt, Tod und Austritt noch nicht ganz kompensieren. Mit 37.353 Mitgliedern oder 0,6 Prozent weniger war der leichte Mitgliederrückgang nur halb so hoch wie 2010. Bis auf eine Ausnahme ist das ist der niedrigste Wert seit 1992.“

Mehr Informationen finden Sie im Bereich Mitgliederzahlen auf unserer Webseite


Nach oben
Ko­lum­ne "Fra­gen zum Ar­beits­recht"
DGB
Die Leserinnen und Leser der Tageszeitung "Tagesspiegel" kennen DGB-Arbeitsrechtsexpertin Marta Böning. Sie beantwortet auf der Karriere-Seite Fragen zum Arbeitsrecht. Hier können Sie die Beiträge nach ihrem Erscheinen im Tagesspiegel online nachlesen.
zur Webseite …