Deutscher Gewerkschaftsbund

12.06.2015

Es ist was faul im Staate Appel - Unbefristeter Streik bei der Post hat begonnen

Im Tarifkonflikt um die Arbeits- und Einkommensbedingungen der rund 140.000 Tarifkräfte bei der Deutschen Post AG hat ver.di seit Montag (08.06.2015) schrittweise mit dem unbefristeten Arbeitskampf begonnen. Zuvor hatte ver.di mit einem umfassenden Angebot versucht, die Post ungeachtet ihres Vertragsbruchs von einer einvernehmlichen Lösung zu überzeugen und vom Konfliktkurs gegen die Beschäftigten abzubringen. Der Vorstandsvorsitzende der DPAG, Appel, hielt es allerdings nicht für nötig, darauf zu reagieren.

„Die Deutsche Post will ihr Geschäftsergebnis steigern und das Geld bei den Beschäftigten einkassieren.“, erläuterte die stellvertretende ver.di-Vorsitzende Andrea Kocsis in einem Interview („Ein ungeheuerlicher Vorgang“) über die Hintergründe des Konflikts.


Nach oben
Ko­lum­ne "Fra­gen zum Ar­beits­recht"
DGB
Die Leserinnen und Leser der Tageszeitung "Tagesspiegel" kennen DGB-Arbeitsrechtsexpertin Marta Böning. Sie beantwortet auf der Karriere-Seite Fragen zum Arbeitsrecht. Hier können Sie die Beiträge nach ihrem Erscheinen im Tagesspiegel online nachlesen.
zur Webseite …