Deutscher Gewerkschaftsbund

08.03.2016
Verteilaktionen zum Internationalen Frauentag am 8. März

Berliner DGB-Kreisverbände werben für gerechte Verteilung der Arbeitszeit

Zum Internationalen Frauentag 2016 besuchten DGB-Ehrenamtliche in Berlin Geschäfte und Bäckereien - hier arbeiten viele Frauen unter oft prekären Bedingungen. In einer Klappkarte mit Schokoladenherz warben sie in den Bezirken für eine gerechte Verteilung der Arbeitszeit, eine eigenständige Existenzsicherung von Frauen in allen Lebensphasen und hochwertige Betreuungsmöglichkeiten für Kinder und Pflegebedürftige.

Die Verteilaktionen fanden in Spandau, Tempelhof/Schöneberg, Marzahn/Hellersdorf, Neukölln und Treptow/Köpenick in Einkaufsstraßen und Einkaufszentren statt. Mit einer Sonderkarte unterstützen die ehrenamtlichen Kolleginnen und Kollegen die BäckereifachverkäuferInnen und BäckerInnen in ihren aktuellen Tarifverhandlungen: Gemeinsam mit der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten fordern sie gleichen Lohn für BäckereifachverkäuferInnen (meist Frauen) und BäckerInnen (meist Männer) im Berliner Handwerk.


Nach oben
Ko­lum­ne "Fra­gen zum Ar­beits­recht"
DGB
Die Leserinnen und Leser der Tageszeitung "Tagesspiegel" kennen DGB-Arbeitsrechtsexpertin Marta Böning. Sie beantwortet auf der Karriere-Seite Fragen zum Arbeitsrecht. Hier können Sie die Beiträge nach ihrem Erscheinen im Tagesspiegel online nachlesen.
zur Webseite …