Deutscher Gewerkschaftsbund

DGB und Bünd­nis­part­ner star­ten Kam­pa­gne „Mie­ten­stopp“
Mensch spielt Monopoly und hat die Würfel in der Hand
DGB/Oleksiy Markov/123rf.com
Einen sofortigen bundesweiten Mietenstopp für die kommenden sechs Jahre fordert die neue Kampagne „Mietenstopp". Die Kampagne wird organisiert von einem breiten Bündnis aus Deutscher Mieterbund, Deutscher Gewerkschaftsbund, Paritätischer Gesamtverband, "23 Häuser sagen NEIN" (Berlin), #ausspekuliert (München) und Recht auf Stadt Köln).
zur Webseite …

Rück­füh­rung der T&M GmbH in die Stif­tung Deut­sches Tech­nik­mu­se­um
Resolution der Berliner DGB-Kreisverbände
Technik Museum Berlin
Von Mallard60022 - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0
Es gibt keine finanziellen und personellen Gründe mehr, die T&M GmbH weiterhin zu erhalten. Dennoch wird mit Vehemenz und immer anderen wenig stichhaltigen Argumenten am Tochterunternehmen und damit auch an den bestehenden Doppelstrukturen festgehalten.
weiterlesen …

Resolution Berliner DGB-Kreisverbände
„Von Nor­ma­li­tät kann kei­ne Re­de sein“
DGB-Kreisverbände fordern Schutz von Mieter*innen gerade in Corona-Zeiten
Button aus der Aktionswoche des DGB für bezahlbaren Wohnraum
DGB/Kathrin Biegner
Die Berliner DGB-Kreisverbände betrachten mit großer Sorge die wachsenden Probleme vieler Mieter*innen, ihre Miete zahlen zu können. Bezahlbarer Wohnraum ist vor diesem Hintergrund mehr denn je eine soziale Notwendigkeit.
weiterlesen …

DGB Rei­ni­cken­dorf kri­ti­siert Ab­leh­nung des Ein­woh­ne­ran­trags „Sau­be­re Schu­len“ in der BVV
Mann reinigt Klassenzimmer
el-mis temizlik
Rund 1.800 Reinickendorferinnen und Reinickendorfer hatten den Einwohnerantrag „Saubere Schulen“ unterschrieben, notwendig waren 1.000. Es war ein klares Signal an die Bezirkspolitik, dass sich endlich etwas ändern muss. Inzwischen scheint festzustehen, dass eine Mehrheit in der BVV von CDU, AfD und FDP beschlossen hat, dass sich nichts ändern soll. Aus Sicht des DGB Reinickendorf ist dieses Votum ein Schlag ins Gesicht all jener, die an den Schulen arbeiten, lernen und sich engagieren.
weiterlesen …

Online-Veranstaltung 4.11.2020
DGB Char­lot­ten­bur­g-Wil­mers­dorf zur Re­kom­mu­na­li­sie­rung der Schul­rei­ni­gung
Reinigungskraft bei der Arbeit und Warnschild "Rutschgefahr"
DGB/kzenon/123rf.com
Der DGB-Kreisverband Charlottenburg-Wilmersdorf wollte auf der einen Seite wissen, wie weit das Bezirksamt, neun Monate nach dem Beschluss, mit der Umsetzung gekommen ist, auf der anderen Seite waren Vertreter*innen von GEW, IG BAU und ver.di sowie die Initiative Schule in Not eingeladen, um ihre Perspektive zur Umsetzung darzulegen.
weiterlesen …

Ber­li­ner DGB-Kreis­ver­bän­de un­ter­stüt­zen Ak­ti­on ge­gen Ge­walt an Frau­en
Beim Treffen (online) der Berliner DGB-Kreisverbände am 18. November stand auch der Internationale Aktionstag gegen Gewalt an Frauen auf der Tagesordnung. Jede dritte Frau in Deutschland ist mindestens einmal in ihrem Leben von physischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen. Nachdem Sonja Staack, stellvertretende DGB-Bezirksvorsitzende, den Schwerpunkt des diesjährigen Aktionstages dargelegt hatte, verabschiedeten die DGB-Kreisverbände eine Resolution „Mach meine Kollegin nicht an – Nein zu Gewalt an Frauen.
weiterlesen …

Berlin ist rot
DGB-Kreis­ver­band Pan­kow ge­grün­det
Am 11.11.2020 hat sich der DGB-Kreisverband Pankow gegründet. Damit ist der DGB zukünftig in allen Berliner Bezirken mit einem ehrenamtlichen Kreisverband vertreten.
weiterlesen …

Gedenken an den Auftakt zur systematischen Judenermordung 1938
Stol­per­stein-Putz­ak­tio­nen am 7., 8. und 9. No­vem­ber 2020
Wir erinnern an die Opfer faschistischer Gewaltherrschaft
Stolperstein im Herbst
Axel Mauruszat
Stolpersteine erinnern daran, dass hinter jeder Zahl über die Opfer faschistischer Gewalt, Menschen stehen. Menschen, die unsere Nachbarn waren, deren Kinder heute noch im Kiez wohnen könnten. Stolpersteine putzen heißt, diese Menschen wieder sichtbarer zu machen und ihr Andenken zu ehren. Unterstützer*innen sind herzlich willkommen.
weiterlesen …

Veranstaltung findet online statt!
04.11. - 18 Uhr ON­LI­NE: Schul­rei­ni­gung zu­rück in die öf­fent­li­che Ver­ant­wor­tung!
Einladung von "Schule in Not" und DGB Charlottenburg-Wilmersdorf
Reinigungskraft bei der Arbeit und Warnschild "Rutschgefahr"
DGB/kzenon/123rf.com
Nicht erst seit Corona stinkt es Schüler*innen, Eltern, Pädagog*innen, Schulhausmeister*innen, aber auch den Reinigungskräften selbst, unter welchen Bedingungen an den Berliner Schulen für Hygiene gesorgt wird.
weiterlesen …
Erste Seite  Vorherige Seite 
Seite: 1 2 3 4
Letzte Seite 

DGB Region Berlin folgen

Europa. Jetzt aber Richtig!

Europawahlkampagne 2019. Schriftzug "Konzerne in Europa besteuern. Jetzt aber ohne Oasen!"
DGB
zur Webseite …

ver.di-Aufstockerberatung

ver.di
zur Webseite …

Aus dem Bund

DGB-Verteilungsbericht 2018
Löh­ne, Mie­ten, Steu­ern - Schief­la­ge be­sei­ti­gen!
Männlcihe Hand mit mehreren Stapeln Münzen
DGB/Papan Saenkutrueang/123rf.com
Die Wirtschaft brummt, der Wohlstand wächst - aber nicht für alle. Trotz der guten Konjunktur gibt es in Deutschland immer mehr Einkommens- und Vermögensschwache. Der DGB-Verteilungsbericht zeigt, wie sich die extreme Ungleichheit in den letzten Jahren entwickelt hat und welche Probleme sie schafft - zum Beispiel auf dem Wohnungsmarkt.
weiterlesen …

Al­li­anz für Weltof­fen­heit star­tet Mit­mach-Ak­ti­on „Deutsch­land #ver­eint“ – für De­mo­kra­tie, So­li­da­ri­tät und Rechts­staat
Allianz für Weltoffenheit
Millionen Menschen engagieren sich in Deutschland privat, in ihrem Unternehmen, in Vereinen, Parteien und Organisationen für den Zusammenhalt unserer vielfältigen Gesellschaft und gegen Rassismus und Ausgrenzung. Die Allianz für Weltoffenheit möchte diesem Engagement eine Bühne bieten. Zum 3. Oktober startet sie ihre Initiative „Deutschland #vereint“.
Zur Pressemeldung

DGB-Ratgeber ungesicherte Beschäftigung

Ein Angebot für 42% der Berliner Beschäftigten

42% der Berliner ArbeitnehmerInnen arbeiten - laut Betriebspanel - in prekären Beschäftigungs- verhältnissen, sei es in befristeten Jobs, Minijobs oder prekärer Selbständigkeit. Der DGB hat sukzessive Ratgeber mit vielen Rechtstipps für inzwischen sieben Formen prekärer Beschäftigung entwickelt, die regelmäßig aktualisiert werden: