Deutscher Gewerkschaftsbund

19.04.2018
Maiempfang des DGB-Kreisverbands Steglitz / Zehlendorf

SOLIDARITÄT – VIELFALT – GERECHTIGKEIT

Zum ersten Mal hatte der 2017 gegründete DGB-KV Steglitz / Zehlendorf zum Maiempfang in das Hertha-Müller-Haus eingeladen. Der Saal war mit weit über 40 Personen gut gefüllt, neben vielen GewerkschafterInnen, Betriebs- und Personalräte waren auch BezirkspolitikerInnen gekommen.

Joachim Elsholz, DGB Vorsitzender Steglitz-Zehlendorf begrüßte die Gäste und stellte die DGB-Arbeit vor Ort vor. In seinem Beitrag sagte Joachim, „wir mischen uns ein und setzen uns im Bezirk für die Interesse der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ein“.

Sonja Staack, die stellvertretende DGB-Vorsitzende in Berlin und Brandenburg ging in ihrem Grußwort auf die Herausforderungen der wachsenden Stadt Berlin ein und unterstützte die Stärkung der regionalen Strukturen des DGB in den Berliner Bezirken.

Michael Karentzki, der stellvertretende Bezirksbürgermeister betonte in seinem Grußwort die Notwendigkeit der Zusammenarbeit mit dem DGB vor Ort für Gute Arbeit und eine gerechtere Sozial- und Wirtschaftspolitik im Interesse der BürgerInnen im Bezirk.

Auch Dr. Matthias Kollatz-Ahnen, Senator für Finanzen ging u. a.  in seinem anschließenden Hauptreferat auf die gewerkschaftliche Anforderungen an die Politik ein und versprach mehr Engagement für mehr Personal im Bezirk und in den Kommunen, wenn es um Ausbildung und Gute Arbeit geht.


Nach oben

Gut zu wissen

Berlin Panorama
Demoke
2016 hatte der DGB zur Wahl der Bezirksverordnetenversammlungen (BVV) seine Positionen zur Berliner Kommunalpolitik formuliert. In dem Papier fordern Gewerkschaften und DGB die Bezirkspolitik unter anderem auf, Schulsanierung und Schulbau effektiv zu voranzutreiben, gute Arbeitsbedingungen zur Voraussetzung bei der Auftragsvergabe zu machen, die Schwarzarbeit bezirksübergreifend zu bekämpfen und Genehmigungen für Wohnungsbau zu beschleunigen.
Zur Pressemeldung

ver.di-Aufstockerberatung

ver.di
zur Webseite …

Aus dem Bund

DGB-Verteilungsbericht 2018
Löh­ne, Mie­ten, Steu­ern - Schief­la­ge be­sei­ti­gen!
Männlcihe Hand mit mehreren Stapeln Münzen
DGB/Papan Saenkutrueang/123rf.com
Die Wirtschaft brummt, der Wohlstand wächst - aber nicht für alle. Trotz der guten Konjunktur gibt es in Deutschland immer mehr Einkommens- und Vermögensschwache. Der DGB-Verteilungsbericht zeigt, wie sich die extreme Ungleichheit in den letzten Jahren entwickelt hat und welche Probleme sie schafft - zum Beispiel auf dem Wohnungsmarkt.
weiterlesen …

Al­li­anz für Weltof­fen­heit star­tet Mit­mach-Ak­ti­on „Deutsch­land #ver­eint“ – für De­mo­kra­tie, So­li­da­ri­tät und Rechts­staat
Allianz für Weltoffenheit
Millionen Menschen engagieren sich in Deutschland privat, in ihrem Unternehmen, in Vereinen, Parteien und Organisationen für den Zusammenhalt unserer vielfältigen Gesellschaft und gegen Rassismus und Ausgrenzung. Die Allianz für Weltoffenheit möchte diesem Engagement eine Bühne bieten. Zum 3. Oktober startet sie ihre Initiative „Deutschland #vereint“.
Zur Pressemeldung

DGB-Ratgeber ungesicherte Beschäftigung

Ein Angebot für 42% der Berliner Beschäftigten

42% der Berliner ArbeitnehmerInnen arbeiten - laut Betriebspanel - in prekären Beschäftigungs- verhältnissen, sei es in befristeten Jobs, Minijobs oder prekärer Selbständigkeit. Der DGB hat sukzessive Ratgeber mit vielen Rechtstipps für inzwischen sieben Formen prekärer Beschäftigung entwickelt, die regelmäßig aktualisiert werden: