Deutscher Gewerkschaftsbund

DGB Kreis­ver­band Neu­kölln un­ter­stützt Bür­ger­be­geh­ren zur Re­kom­mu­na­li­sie­rung der Schul­rei­ni­gung.
Gegen die seit Jahren sich immer weiter verschlechternde Qualität der Schulreinigung formierte sich in den vergangenen Jahren Widerstand. Auch der DGB Kreisverband Neukölln hat sich in dieser Frage in der Vergangenheit schon engagiert. Nun aber kommt Fahrt in die Bewegung. Die Initiative „Schule in Not“ ein Bündnis aus Eltern, Schüler, Lehr- und Erziehungspersonal hat sich aufgemacht diesen Widerstand zu bündeln und kündigte ein Bürgerbegehren zur Rekommunalisierung der Schulreinigung an.
weiterlesen …

Ber­li­ner FAIR­ga­be-Bünd­nis schlägt Ak­ti­ons­plan zur so­zial-öko­lo­gi­schen Ver­ga­be und Be­schaf­fung vor
Die Berliner Senatskoalition hat sich im Koalitionsvertrag ausdrücklich zu einer sozial-ökologischen Vergabe- und Beschaffungspolitik bekannt. Neben der notwendigen Reform des Berliner Ausschreibungs- und Vergabegesetzes müssen dafür auch die strukturellen und finanziellen Voraussetzungen geschaffen werden. Das Berliner FAIRgabe-Bündnis fordert daher für die Haushaltsverhandlungen Mittel für eine Kompetenzstelle und einen Aktionsplan einzustellen.
weiterlesen …

DGB-Kreis­ver­bands­vor­sit­zen­de kri­ti­sie­ren Ber­li­ner Ge­setz­ent­wurf zur Schul­den­brem­se
Fahrzeug mit grell leuchtenden Bremslichtern
scottliddell | navar
Trotz wachsender Kritik bis weit ins Arbeitgeberlager an der sogenannten Schuldenbremse wird sie in allen Bundesländern umgesetzt. Dabei nutzen die Länder die gesetzlichen Möglichkeiten sehr unterschiedlich, sich ihre finanziellen Spielräume zu erhalten. Am aktuell im Abgeordnetenhaus diskutierten Berliner Gesetzentwurf gab es zuletzt deutliche Kritik an der unnötig restriktiven Regelungen.
weiterlesen …

#Fair­Wan­del – Groß­de­mons­t­ra­ti­on in Ber­lin! Worum geht’s? DGB Tem­pel­hof Schö­ne­berg und IG Me­tall Ber­lin-Süd la­den ein zur In­fo-Ver­an­stal­tung
IGM
Wer die IG Metall im Netz besucht, wird derzeit überall auf die Ende Juni bevorstehende Großdemonstration #FAIRWANDEL hingewiesen. „Auf nach Berlin! (...) Unser Ziel: Regierung und Unternehmen endlich zum Handeln bewegen. Damit der anstehende Umbau der Industrie gelingt - sozial, ökologisch und demokratisch.“ Worum es dabei genau geht, ist Thema bei der Veranstaltung des DGB-Kreisverbands Tempelhof-Schöneberg und der IG Metall, Stadtteilgruppe Berlin Süd, am Dienstag, den 11. Juni 2019. Referent ist Uwe Meinhard, Grundsatzabteilung der IG Metall.
weiterlesen …

Hand­werks­kam­mer­wahl
HWK Berlin
Mit Carola Zahrt wurde erstmals seit der Gründung im Jahr 1900 eine Frau an die Spitze der Berliner Handwerkskammer gewählt. Für die ArbeitnehmerInnen-Bank wurden der Vize-Präsident, Karsten Berlin (IG BAU), und Olaf Sauer (IG Metall) als Beisitzer in ihren Ämtern bestätigt. Neu für die ArbeitnehmerInnen wurde Mary Zamalloa-Eckert (NGG) als Beisitzerin in den Vorstand gewählt.
weiterlesen …

Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus!
Stol­per­stei­ne put­zen am Tag der Be­frei­ung
DGB
Zum 74. Jahrestag des „Tag der Befreiung vom Faschismus“, am 8.Mai haben ehrenamtliche KollegInnen der Berliner DGB-Kreisverbände Charlottenburg-Wilmersdorf, Steglitz-Zehlendorf, Mitte, Ost, Treptow-Köpenick, Tempelhof-Schöneberg und Spandau eine zentrale Stolpersteinputzaktion durchgeführt und damit an die Opfer des Nationalsozialismus erinnert.
weiterlesen …

8. Mai - Tag der Befreiung
STOL­PER­STEIN­PUT­ZEN IM KIEZ
Axel Mauruszat
In allen Berliner Bezirken putzen Mitglieder der Kreisverbände des Deutschen Gewerkschaftsbundes am diesjährigen Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus Stolpersteine. Wir möchten euch und Sie einladen, uns zu begleiten:
weiterlesen …

DGB un­ter­stützt Eu­ro­päi­schen Bür­ger­in­itia­ti­ve für be­zahl­ba­ren Wohn­raum
Stefan Körzell
DGB
Am 27. März startete in Wien die Unterschriftensammlung für die Europäische Bürgerinitiative (EBI) Housing for all. Für einen Erfolg der EBI muss in der Mehrheit der EU-Mitgliedstaaten eine bevölkerungszahlabhängige Mindestzahl erreicht werden. Der DGB Bundesvorstand und ein Bündnis aus MieterInnen- und Sozialverbänden unterstützt die Initiative.
zur Webseite …

Der Markt löst die Probleme auf dem Wohnungsmarkt nicht!
Be­zahl­bar ist die hal­be Mie­te
Mietwohnungsbau Baustelle
DGB/ahfotobox123rf.com
In den Ballungsgebieten und Universitätsstädten, aber auch in kleinen und mittleren Städten steigen die Mieten seit Jahren stark an. Ein immer größerer Anteil des Einkommens geht für die Miete drauf. Viele Menschen können sich keine Wohnung in der Nähe ihres Arbeitsortes leisten. Pendler/-innen müssen immer weitere Wege zur Arbeit in Kauf nehmen. Erwerbslose und Normalverdiener/-innen werden aus den begehrten Wohnlagen verdrängt, die Wohnungslosigkeit wächst.
weiterlesen …
Erste Seite 
Seite: 1 2 3 4
Nächste Seite  Letzte Seite 

DGB Region Berlin folgen

Europa. Jetzt aber Richtig!

Europawahlkampagne 2019. Schriftzug "Konzerne in Europa besteuern. Jetzt aber ohne Oasen!"
DGB
zur Webseite …

ver.di-Aufstockerberatung

ver.di
zur Webseite …

Aus dem Bund

DGB-Verteilungsbericht 2018
Löh­ne, Mie­ten, Steu­ern - Schief­la­ge be­sei­ti­gen!
Männlcihe Hand mit mehreren Stapeln Münzen
DGB/Papan Saenkutrueang/123rf.com
Die Wirtschaft brummt, der Wohlstand wächst - aber nicht für alle. Trotz der guten Konjunktur gibt es in Deutschland immer mehr Einkommens- und Vermögensschwache. Der DGB-Verteilungsbericht zeigt, wie sich die extreme Ungleichheit in den letzten Jahren entwickelt hat und welche Probleme sie schafft - zum Beispiel auf dem Wohnungsmarkt.
weiterlesen …

Al­li­anz für Weltof­fen­heit star­tet Mit­mach-Ak­ti­on „Deutsch­land #ver­eint“ – für De­mo­kra­tie, So­li­da­ri­tät und Rechts­staat
Allianz für Weltoffenheit
Millionen Menschen engagieren sich in Deutschland privat, in ihrem Unternehmen, in Vereinen, Parteien und Organisationen für den Zusammenhalt unserer vielfältigen Gesellschaft und gegen Rassismus und Ausgrenzung. Die Allianz für Weltoffenheit möchte diesem Engagement eine Bühne bieten. Zum 3. Oktober startet sie ihre Initiative „Deutschland #vereint“.
Zur Pressemeldung

DGB-Ratgeber ungesicherte Beschäftigung

Ein Angebot für 42% der Berliner Beschäftigten

42% der Berliner ArbeitnehmerInnen arbeiten - laut Betriebspanel - in prekären Beschäftigungs- verhältnissen, sei es in befristeten Jobs, Minijobs oder prekärer Selbständigkeit. Der DGB hat sukzessive Ratgeber mit vielen Rechtstipps für inzwischen sieben Formen prekärer Beschäftigung entwickelt, die regelmäßig aktualisiert werden: