Deutscher Gewerkschaftsbund

22.04.2021
Press start

Für ein System, in dem wir alle relevant sind!

Die Corona-Pandemie beeinflusst unser aller Leben massiv. Die Lehren daraus können nur Folgendes bedeuten: Endlich Schluss mit Deregulierung und Privatisierung und stattdessen eine starke öffentliche Hand, eine Stärkung der Tarifbindung und weitere Zurückdrängung von Niedriglohn und prekären Arbeitsverhältnissen, der Ausbau des Arbeitsschutzes und eine Demokratisierung des Wirtschaftsbereiches.

Die Krise zeigt uns, dass die Menschen im Einzelhandel, im Gesundheitswesen und in der Gebäudereinigung, aber auch Familien oder Studierende gerade von der Politik im Stich gelassen werden. Wir als Gewerkschaftsjugend werden weiterhin unsere Stimme erheben und machen uns stark für eine andere und solidarische Gesellschaft.

Mit Abstand und Hygienekonzept werden wir dieses Jahr auf der Straße präsent sein:

  • Unsere Fahrraddemo startet am 01. Mai um 11:00 Uhr am Ostkreuz.

Treffpunkt ist die Ecke Hauptstraße/Markgrafendamm. Gemeinsam radeln wir dann laut und bunt zum Tempelhofer Feld. Fahrradsichere Fähnchen und Plakate sind selbstverständlich willkommen. Das Tragen einer medizinischen Maske sowie die Einhaltung von 1,5m Abstand sind während der Demonstration Pflicht.

Mehr Wertschätzung und Anerkennung, mehr Gehalt, bessere Arbeitsbedingungen. Nicht in einer fernen Zukunft, sondern Jetzt!  

Die DGB-Jugend Berlin-Brandenburg freut sich auf einen kämpferischen 1. Mai mit euch!


Nach oben

Downloads

Unter Pandemie-Bedingungen
Am 1.­Mai 2021 auf die Stra­ße!
Material für den Berliner 1. Mai
weiterlesen …