Deutscher Gewerkschaftsbund

22.07.2021

DGB-Kreisverband Charlottenburg-Wilmersdorf wählt neuen Vorstand

Im Rahmen der bundesweiten Organisationswahlen für die Amtsperiode 2021 – 2025 hat sich der DGB-Kreisverband Charlottenburg-Wilmersdorf neu konstituiert. Eberhard Henze (ver.di) wurde als Vorsitzender ebenso bestätigt, wie seine bisherige Stellvertreterin, Anne Hansen (ver.di). Ebenfalls als stellvertretende Vorsitzende wurde Chaja Boebel (IG Metall) gewählt. Für das Jugendmandat schlägt der Kreisverband Niklas Becker (ver.di) vor. Der alte und neue Vorsitzende erinnerte in seinem Bericht über die Arbeit des 2018 gegründeten Kreisverbands an diverse Aktionen und Veranstaltungen, u.a. die Demo gegen die Schließung der Kaufhof-Karstadt-Filiale in der Wilmersdorfer Straße oder den Neujahrsempfang mit der Diskussion zur Rekommunalisierung der Schulreinigung. „Außerdem“, so Henze, „war der DGB-KV der erste Berliner Kreisverband, der in der Pandemie eine reine online-Veranstaltung (auch zur Schulreinigung) durchgeführt hat.“

Im anstehenden BVV-Wahlkampf und den anschließenden Zählgemeinschaftsvereinbarungen werde der DGB-Kreisverband nachdrücklich an seine Forderungen an die Bezirkspolitik erinnern.


Nach oben

Kreisverband Charlottenburg-Wilmersdorf

Vorsitzender: Eberhard Henze 

Stellvertreterin: Anne Hansen

c/o DGB Region Berlin
Keithstraße 1
10787 Berlin

Telefon: 030 / 21240 - 250
region.berlin@dgb.de