Deutscher Gewerkschaftsbund

Kreisverband Tempelhof-Schöneberg

#Fair­Wan­del – Groß­de­mons­t­ra­ti­on in Ber­lin! Worum geht’s? DGB Tem­pel­hof Schö­ne­berg und IG Me­tall Ber­lin-Süd la­den ein zur In­fo-Ver­an­stal­tung
IGM
Wer die IG Metall im Netz besucht, wird derzeit überall auf die Ende Juni bevorstehende Großdemonstration #FAIRWANDEL hingewiesen. „Auf nach Berlin! (...) Unser Ziel: Regierung und Unternehmen endlich zum Handeln bewegen. Damit der anstehende Umbau der Industrie gelingt - sozial, ökologisch und demokratisch.“ Worum es dabei genau geht, ist Thema bei der Veranstaltung des DGB-Kreisverbands Tempelhof-Schöneberg und der IG Metall, Stadtteilgruppe Berlin Süd, am Dienstag, den 11. Juni 2019. Referent ist Uwe Meinhard, Grundsatzabteilung der IG Metall.
weiterlesen …

Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus!
Stol­per­stei­ne put­zen am Tag der Be­frei­ung
DGB
Zum 74. Jahrestag des „Tag der Befreiung vom Faschismus“, am 8.Mai haben ehrenamtliche KollegInnen der Berliner DGB-Kreisverbände Charlottenburg-Wilmersdorf, Steglitz-Zehlendorf, Mitte, Ost, Treptow-Köpenick, Tempelhof-Schöneberg und Spandau eine zentrale Stolpersteinputzaktion durchgeführt und damit an die Opfer des Nationalsozialismus erinnert.
weiterlesen …

8. Mai - Tag der Befreiung
STOL­PER­STEIN­PUT­ZEN IM KIEZ
Axel Mauruszat
In allen Berliner Bezirken putzen Mitglieder der Kreisverbände des Deutschen Gewerkschaftsbundes am diesjährigen Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus Stolpersteine. Wir möchten euch und Sie einladen, uns zu begleiten:
weiterlesen …

Kreisverbände putzen Stolpersteine
Den Op­fern der „Reichspo­grom­nacht“ 1938 Na­men und Ge­schich­ten ge­ben
Ein historisches Bild zeigt die brennende Synagoge am 16. August 1931 als ein Blitzschlag die Synagoge in Brand setzte. Herbeieilende Nachbarn halfen beim Löschen. Am 9. November 1938 zerstörten Eberswalder Bürger die Synagoge. Schon am Tag darauf verpflichtete die Stadtverwaltung die jüdische Gemeinde dazu den sofortigen Abriss der Ruine zu veranlassen und zu bezahlen.
Bildquelle: www.knitz.net
Der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften in den Berliner Bezirken gedenken am 9. November 2018 den Opfern der "Reichspogromnacht". Sie war der grausame Höhepunkt antisemitischer Gewalt im Rahmen der Novemberpogrome, die sich dieses Jahr zum 80. Mal jähren.
weiterlesen …

Der Angriff auf den DGB Hanau ist auch ein Angriff auf uns! Unsere Alternative heißt Solidarität
So­li­da­ri­tät der Ber­li­ner DGB Kreis­ver­bän­de mit dem DGB Süd­os­thes­sen
Solidaritätsschreiben aller DGB Kreisverbände in Berlin:
Die DGB Kreisverbände in Berlin erklären sich solidarisch mit dem DGB in Hanau/Hessen und verurteilen die Angriffe der AfD auf Hanauer Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter aufs Schärfste. Mit Entsetzen und Fassungslosigkeit reagieren wir auf das Ausmaß roher und brutaler Gewalt, zu dem sich die Situation zuspitzte. Das vollstände Schreiben der Berliner Kreisverbände hier
weiterlesen …

DGB-Be­zirks­kon­fe­renz be­schließt An­trag des DGB-Kreis­ver­bands Tem­pel­hof-­Schö­ne­berg zur Un­ter­stüt­zung der Fahr­radin­fra­struk­tur
Erfreut haben die Mitglieder des DGB-Kreisvorstands Tempelhof-Schöneberg auf den Erfolg ihres Antrags bei der DGB-Bezirkskonferenz 2018 reagiert. Mit dem Antrag zur Unterstützung der Fahrradinfrastruktur habe der DGB-Kreisverband auf die Bedeutung von Mobilität als Teil der Daseinsvorsorge aufmerksam machen wollen.
weiterlesen …

8, März 2018
Im Wahl­jahr für Be­triebs­rat wer­ben Ber­li­ner DGB-Kreis­ver­bän­de da­für, mehr Frau­en in den Be­triebs­rat zu wäh­len!
Logo DGB zum Internationalen Frauentag 2017 Piktogramm mit vier weiblichen Köpfen und dem Slogan: wir verändern
DGB
Wir feiern 100 Jahre Frauenwahlrecht, 98 Jahre Betriebsverfassungsgesetz und 107 Jahre Internationalen Frauentag. Diese Erfolge machen uns Mut und geben uns Kraft für aktuelle Herausforderungen.
weiterlesen …

Arbeitsplatzvernichtung für höhere Gewinne. Nein, danke!
Ber­li­ner DGB-Kreis­ver­bän­de und DGB-Re­gi­on er­klä­ren So­li­da­ri­tät mit Sie­mens-Be­schäf­tig­ten
Schwarzer "Scherenschnitt" vor blauem Himmel mit Wolken: Eine Person springt nach einem Geldsack mit Euro-Zeichen und fällt dabei in Abgrund; Geldsack hängt an der Angel eines höher sitzenden "Reichen" mit Zylinderhut
Colourbox.de
Über sechs Milliarden Euro Gewinn nach Steuern verkündete der Siemens-Konzern vor wenigen Tagen, es sei ein „herausragendes Jahr für das Unternehmen“. Die Dividende für die Aktionäre soll angehoben werden. Ganz anders dagegen die Botschaft an die Beschäftigten: Tausende Stellen sollen gestrichen werden, auch in Berlin.
weiterlesen …

DGB-Pend­lerak­ti­on Ren­te :: „Großer Bahn­hof“ am Ost­kreuz
DGB
Pendleraktion Rente am 31.05.2017. So wie im Video am Ostbahnhof mit Annelie Buntenbach (DGB-Bundesvorstandsmitglied), Frank Bsirske (Ver.di-Vorsitzender), Hans-Jürgen Urban (IG Metall Hauptvorstand) und last but not least Robert Seifert (Vorsitzender KV Treptow-Köpenick) haben noch an neun anderen Berliner Bahnhöfen insgesamt ca. 100 Kolleginnen und Kollegen mitgeholfen, darunter viele Ehrenamtliche aus DGB-Kreisverbänden und Mitgliedsgewerkschaften. Herzlichen Dank für die Unterstützung!
zur Webseite …

DGB-Kreis­ver­bän­de ver­tei­len so­li­da­ri­sche Grü­ße zum In­ter­na­tio­na­len Frau­en­tag
DGB
„Wir verändern“, so lautete das Motto des DGB zum Internationalen Frauentag. Das Motto stand auch auf den Grußkarten, die Mitglieder der DGB-Kreisverbände in Berliner Bezirken verteilten.
weiterlesen …
Erste Seite  Vorherige Seite 
Seite: 1 2 3
Letzte Seite 

Kreisverband Tempelhof-Schöneberg

Vorsitzender: Peter Witt

Stellv. Vorsitzender: Raoul Didier

c/o DGB Region Berlin
Kapweg 4
13405 Berlin

Telefon: 030 / 21240 - 250
kv.tempelhof-schoeneberg@dgb.eu 


Bei der Wahl des DGB-Kreisvorstands für die Wahlperiode 2017-2021 wurde Peter Witt (ver.di) als Vorsitzender gewählt.

Zuletzt besuchte Seiten